Aktuelles

Aktuelles vom Hanfverband

ARVE Fehler: Mode: lightbox not available (ARVE Pro not active?), switching to normal mode

Der Hanfverband Erfurt ist Geschichte

Zuletzt aktualisiert am 19.01.2021.

Der folgende Text spiegelt nicht die Meinung des Hanfverbands wieder, sondern ist eine persönliche Darstellung des auf dieser Webseite inhaltlich Verantwortlichen.

Seit dem 01.01.2021 gibt es den Hanfverband Erfurt nicht mehr. Das Gewerbe wurde abgemeldet. Die Corona Pandemie hat natürlich ihren Teil zu dieser Entscheidung beigetragen. Öffentlichkeitsarbeit, wie Infostände und Messen etc., waren so nicht möglich.

Die Gebühren für den Bescheid über die Geschäftsaufgabe wurden vollständig beglichen.

Solange die faschistoide CDU/CSU mit ihrer menschenverachtenden Politik weiter in diesem Land das Sagen hat, wird sich auch an der fadenscheinigen und abstrusen Drogenpolitik nichts ändern, die dieses Mumienkabinett und ihre Handlanger von den Industriedinosauriern, der ewig gestrigen SPD, für den richtigen und einzigen Weg halten.

Bisher war es so, dass Menschen immer wieder von deren übergriffigen Kettenhunden in schwarzen Kampfanzügen, wegen ihrer persönlichen Lebensweise angegriffen, diffamiert, sexuell missbraucht (durchsuchen von Körperöffnungen usw.) und wie Schwerstverbrecher von regierungstreuen und gewissenlosen Richtern á la Roland Freisler, welche an einem vollständigen Empathiemangel leiden, verurteilt wurden und noch werden. Nur weil der Dienstherr beschissene und in erster Linie auf Rassismus begründete Gesetze erlassen hat, kann man doch trotzdem mal das Gehirn einschalten, oder?

Zwischenzeitlich ist es sogar so, dass das Tragen keiner oder einer falschen Maske und demnächst auch das Ungeimpft sein, eine Straftat oder zumindest eine schwere Ordnungswidrigkeit darstellen. Ist noch nicht? – Kommt aber… Die Reisefreiheit ist ja auch schon eingeschränkt.

Warum also noch Gras in den Hosentaschen herumtragen, wenn demnächst das nicht-Mitführen eines Impfpasses oder das Fehlen der Aufschrift FFP2 auf dem Gesichtsschlüpfer genügt, um den Ju… ähm den widerspenstigen Bürger festzusetzen oder wenigstens durch Abzug von Geld ärmer zu machen?

Bei derart einfach zu ahndenden Verstößen brauchen sich Merkels Kettenhunde nicht unbedingt die Arbeit machen und nach versteckten Betäubungsmitteln suchen. Das kommt im Besten Fall zum Strafmaß obendrauf, wenn sich die Menschen nicht langsam mal gegen das Außerkraftsetzen ihrer Rechte wehren.

Die Menschenrechte sind leider das Papier nicht wert, auf denen sie geschrieben stehen und leider gelten die Gesetze meistens nicht für jene, die sie erlassen haben!

Sie degradieren alle, die nicht wie tote Fische mit dem Strom schwimmen, zu Menschen zweiter oder gar dritter Klasse. Welch schöne neue Demokratur…die Geschichte scheint sich zu wiederholen. Das nun genau die, die die Bevölkerung und sogar Familien unentwegt spalten, die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinandertreiben, unsere Kinder in den staatlichen Schulen bewusst dumm machen, nun regelmäßig unsereins, obwohl wir mit der ganzen Hitler-Scheiße überhaupt nichts zu tun hatten, unentwegt daran erinnern müssen, nicht die Geschehnisse des Nationalsozialismus zu vergessen, zeigt, was für Janusköpfe hier die Strippen ziehen. Vielleicht haben sie aber auch nur noch nicht gemerkt, dass sie gerade selbst rumhitlern, was das Zeug hält.

Klar, heutzutage wird man ja nicht mehr standrechtlich erschossen. Heute schaut man erstmal, was der Delinquent im Portemonnaie hat. Wäre Hitler auch so vorgegangen, hätten wir heute das tausendjährige Reich.

Sie unternehmen den Versuch die Wirtschaft vollständig zu vernichten, was ihnen bei vielen Kleinunternehmern und Mittelständlern bereits vortrefflich gelungen ist. Die finanziellen Hilfen, die versprochen werden, dienen nur dazu, das Unvermeidliche hinauszuzögern, um auch wirklich sicher zu gehen, dass die, die noch da sind, den nächsten Monat nicht mehr erleben werden, denn die Hilfen kommen entweder zu spät oder überhaupt nicht. Ich spreche da aus leidiger Erfahrung.

So ganz verstehe ich den Sinn dahinter noch nicht. Was nützt es, wenn niemand mehr an Corona stirbt, dafür aber an den Begleiterscheinungen einer wirklich dummen Politik, die von einfältigen Menschen gemacht wird, die ganz offensichtlich gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge nicht verstehen können oder wollen. Nein, ich bin kein Verschwörungstheoretiker, doch manchmal frage ich mich ernsthaft, ob es einem höheren Zweck dient, was hier gerade abläuft.

Was ist eigentlich mit den Menschen, die sich ihr Leben genommen haben, weil Sie einfach unter den aktuellen Umständen keine Zukunft mehr für sich gesehen haben? Berufsverbot etc. Deren Leben war ganz offensichtlich weniger schützenswert als das der Letztwähler für die natürlich auch Impfstoff bereit steht und die sich dank ihrer Rente aktuell überhaupt keine Sorgen machen müssen. Was tragen diese Leute eigentlich noch zur Wertschöpfung in unserem Land bei? Was zählt ist am Ende scheinbar nur das Ergebnis bei der nächsten Wahl. „Helmut hat uns die Einheit gebracht.“; das ist alles, was diese Leute im Kopf haben… „und nach uns die Sintflut“. Warum werden die Letztwähler wohl zuerst geimpft? Mal ganz abgesehen, von den eingeplanten Kollateralschäden. Das dient m. E. alles nur der Machtsicherung. Ein Schelm also, wer Böses dabei denkt.

Wir hier sind nur ein weiteres Beispiel für den Erfolg dieser fragwürdigen Politik.

Nein, wir waren nicht insolvent. Wollen wir es erst soweit kommen lassen? Alle Rechnungen wurden bezahlt, doch bevor noch größerer Schaden entsteht, ist es vielleicht besser, die Notbremse zu ziehen. Somit gehen wir natürlich in keine Insolvenzstatistik ein.

Diese Webseite, mit Online-Shop, welcher sich derzeit im Urlaubsmodus befindet und deshalb nichts bestellt werden kann, steht zum Verkauf. Ebenso das ganze Equipment, wie Infostand und Merchandise. Die Infomaterialien gehen zurück nach Berlin.

Bei Interesse nutzen Sie einfach die Daten im Impressum, um den Kontakt herzustellen.

Die Seite hier bleibt bis auf Weiteres bestehen, auch wenn sie nur noch eine Erinnerung an Zeiten ist, in denen alles noch etwas unbeschwerter lief und staatlicher Faschismus nicht ganz so offensichtlich an der Tagesordnung war, wie jetzt.

Das wars dann erstmal. Deutschland – Gute Nacht!

Offene Treffen der DHV Ortsgruppe Erfurt

Zuletzt aktualisiert am 03.04.2020.

Der Hanfverband Erfurt trifft sich wegen der Corona Pandemie zur Zeit nicht.

Ebenfalls können zur Zeit leider keine Infostände durchgeführt werden und auch der GMM 2020 ist abgesagt.

Sollte sich bis Ende April an der aktuellen Situation etwas ändern, wäre es möglich, evtl. kurzfristig so etwas wie eine Mahnwache o.ä., vielleicht auch zusammen mit anderen Ortsgruppen des Deutschen Hanfverbands, durchzuführen.

Aktuell tauschen wir uns über Telegram, Google Hangouts und demnächst auch Discord aus. Zu Letzterem werden noch Informationen folgen, da wir das kürzlich erst getestet und für gut befunden haben.

Wer Interesse an einer aktiven Mitarbeit im Sinne von Planung und Durchführung von Infoständen sowie anderer Veranstaltungen hat, oder sich auch einfach nur mit anderen Hanffreunden austauschen möchte, ist herzlich eingeladen sich über die bekannten Wege bei uns zu melden, so dass wir nach der Krise ein Treffen vereinbaren können. Leider müssen wir das zu unserem und eurem Schutz vorübergehend so handhaben.

Spendenaufruf

Da der Deutsche Hanfverband und auch dessen ehrenamtliche Mitstreiter der Erfurter Ortsgruppe sich ausschließlich über Spenden und Merchandise des DHV finanzieren, trifft uns diese Zeit besonders hart. Wir sind hier zur Untätigkeit verdammt und können lediglich in den sozialen Netzwerken oder auf Basis elektronischer Medien unserer Legalisierungsarbeit nachgehen. 

Dadurch fehlen uns leider auch dringend notwendige Einnahmequellen, wie Infostände und nicht zuletzt der GMM, welcher im letzten Jahr etliche Sponsoren dazu gebracht hat, uns zu unterstützen.

Damit der Hanfverband Erfurt und dessen Legalisierungsarbeit eine Zukunft haben, möchten wir euch bitten, uns mit einer Spende zu unterstützen.

Alternativ könnt ihr auch in unserem Webshop einige exklusive Dinge bestellen, die es wirklich nur bei uns gibt.

Wir sind für jede finanzielle, personelle und auch materielle Hilfe dankbar!

 

Vergangenes

Global Marijuana March 2019

 

Podiumsdiskussion vom 24.10.2018

Landeskirchenamt – Collegium Maius
Michaelisstraße 39 – 99084 Erfurt

Thema: Dealer oder Fachgeschäft

ARVE Fehler: Mode: lightbox not available (ARVE Pro not active?), switching to normal mode

Teilnehmer der Diskussion:

Frank Tempel – ehemaliger Drogenpolitischer Sprecher der Partei Die Linke
Uwe Wicha – Leiter der Fachklinik Drogenrehabilitation Sachsen
Jürgen Loyen – Leiter der Landespolizeiinspektion Erfurt
Laura Wahl – Landessprecherin Grüne Jugend Thüringen
Dennis Müller – Sprecher DHV Erfurt

Moderation: Michel Triemer

 

Newsletter-Anmeldung

Wenn Du regelmäßig über Neuigkeiten von uns informiert werden willst, trage hier Deine E-Mail-Adresse ein.

You have Successfully Subscribed!